Gespräche: Crèmephobie

Onkologe: Sind sie erkältet?
Ich: Nein, nur die Nase tropft.
Onkologe: So wässrig?
Ich: Ja.
Onkologe: Das ist das Taxol. Soll ich ihnen was aufschreiben?
Ich: Noch ein Medikament? Nein danke. Falls ich dann eine Tropfspur hinter mir her ziehe und mich nicht mehr sozialkompatibel fühle, meld ich mich.
Onkologe: Und sonst? Haben sie Nebenwirkungen?
Ich: Durchfall. Heute morgen.
Onkologe: Nur heute?
Ich: Ja. Aber es hat mich auch etwas ange… ich war nicht so motiviert herzukommen.
Onkologe: Ah danke! Charmant. Hahaha. Na das bin ich mir gewohnt. Sonst?
Ich: Gelenkschmerzen und etwas klapprig fühl ich mich. Und hier, die rissige Haut.
Onkologe: Trocken?
Ich: Ja ich bin am dauercrèmen.
Onkologe: Sehen sie! Das ist der grosse Unterschied zwischen Frauen und Männern.
Männer kommen mit rissiger Haut und wollen eine Pille. Und ich frag, crèmen sie sich ein? Dann schauen die mich an… Wissen sie, was eine Crème ist?
Ich: Nö, kennen Männer nicht. Nicht mal Sonnencrème. ‚Brauch ich bei meinem Hauttyp nicht.‘ Ich sag dann immer, sehen wir in 40 Jahren dann…
Onkologe: Genau. Bei mir.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s