Entsorgen

Heute habe ich mit grosser Erleichterung einige Dinge entsorgt, die ich nicht mehr brauche.
So habe ich die ganzen Medikamente, die ich während meiner Chemo gegen die Nebenwirkungen oder gegen die Nebenwirkungen der Nebenwirkungs-Medikamente gebraucht habe, den ewigen Jagdgründen der Apotheke übergeben.

Natürlich könnte ich das eine oder andere noch mal brauchen, etwas gegen Verstopfung oder Durchfall. Lieber weniger das Antipsychotika.
Aber ich wollte das alles endlich loswerden!!!
Denn schon alleine beim Anblick meines Medi-Kistchens wurde mir schlecht: Fortecortin, Paspertin… 🤢🤢

Und nun kann ich endlich das Küchenschränkchen öffnen und den Kaffee rausnehmen, ohne immer wieder an den red devil erinnert zu werden.

👋🏻👋🏻 farewell

4 Gedanken zu “Entsorgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s